TV-Inspektion 2018-05-30T00:30:09+00:00

TV-INSPEKTION


WAS
ist das?

Die Filmaufnahme und Vermessung durch Befahrung von Kanal- Wasser oder sonstigen Rohrleitungen mit einer Inspektionskamera und die fachgerechte Dokumentation als Grundlage für weitere Maßnahmen.


WELCHE Möglichkeiten gibt es?

Inspektion mit Einschubkamera ab einem Durchmesser von 50mm. Der Kamerakopf ist an einem Schiebeaal montiert, der händisch eingeschoben ober mit Wasserdruckvortrieb in die Leitungen eingeführt wird und das bis zu 120m.

Inspektion mit selbstfahrenden Fahrwagen ab einem Durchmesser von 100mm. Der Kamerakopf ist auf einem Fahrwagen montiert, der durch Allradantrieb in den Kanal einfährt und das bis zu 500m lange Kamerakabel mitzieht.


WIE geht das?

Nachdem die Kanäle mittels Hochdruckspülwagen gereinigt sind, wird die Kamera über einen Schacht in den Kanal eingebaut, von hier aus kann diese über den Steuerstand im Fahrzeug gesteuert werden und die Zustände im Kanal werden anhand genormter (EN13508-2) Vorgaben dokumentiert und auf Video festgehalten. Somit können wir vom kleinen Hausanschluss bis hin zu digitalen Leitungskatastern mit hunderten Kilometern Kanal alles optimal dokumentieren. Nach erfolgter Inspektion werden die Daten digital auf USB-Datenträger inkl. Viewer-Software, PDF Protokollen und Bildberichten dem Kunden übergeben.

Anwendungsbereich alle zugänglichen Rohrleitungen
Durchmesserbereich DN ab DN50 mm nach oben offen
Reichweite 500 m
Bogengängigkeit 90°
Videoqualität bis FullHD 1080p

SYSTEMSKIZZE

REFERENZEN

Referenzen anfordern
Zurück