Rohrlining 2018-05-30T00:21:04+00:00

ROHRLINING

Sanierung | Erneuerung


WAS
ist das?

Das Rohrlining-Verfahren ist eine Technologie zur grabenlosen Erneuerung von Druck und Freispiegelleitungen. Bei diesem Verfahren wird  nach entsprechender Reinigung und TV-Inspektion in ein altes Rohr ein neues, etwas kleineres Rohr eingezogen.


WELCHE Möglichkeiten gibt es?

Langrohrlining, es wird ein an der Oberfläche vorgeschweißter PE Rohrstrang in einem Zug in das Altbestandsrohr eingezogen.

Kurzrohrlining, es werden einzelne Rohre taktweise in eine Baugrube oder einen Schacht eingebracht, verbunden und in die bestehende Leitung gezogen.


WIE
geht das?

Im ersten Schritt wird die Bestandsleitung mittels mechanischen Kratzern oder Wasserhochdruck gereinigt. Die Reinigung wird durch eine TV-Inspektion kontrolliert. Beim Langrohrrelining wird der neue PE-Rohrstrang mittels CNC protokollierter Heizelement-stumpfschweißung durch geprüfte PE-Rohrleger verbunden. Nun wird mit speziellen Spillwinden, der neue, etwas kleinere Rohrstrang in das Altrohr eingezogen. Alle qualitätsrelevanten Daten, wie Zugkräfte auf das neue Rohr, werden elektronisch aufgezeichnet und dokumentiert.

Anwendungsbereich Wasser, Gas, Abwasser, Industrie
Durchmesserbereich DN 50 – 2000 mm
Material Altrohr jeder Materialtyp
Material neues Rohr PE, PP, SGZ, Stahl, GFK
Installationslängen 300 m (größere Längen möglich)
Bogengängigkeit nur Abwinkelungen in den Muffen
Anschlusstechnik Standard je nach Material

SYSTEMSKIZZE

REFERENZEN

Referenzen anfordern
Zurück